Der Aufenthalt

12.10.2017 • freiwilligendienst

Am 18. Oktober 2017 um 18:00 Uhr präsentiert das Burg Theater den nächsten Film aus der Reihe Film und Gespräch mit DEFA-Filmen: Der Aufenthalt“. 

Filminhalt: Oktober 1945: Der junge deutsche Kriegsgefangene Mark Niebuhr (Sylvester Groth) wird von einer Polin für einen SS-Mann gehalten, der ihre Tochter auf dem Gewissen hat. Ohne zu wissen, was ihm vorgeworfen wird, gerät der 19-Jährige zunächst in eine zermürbende Einzelhaft und später in eine Zelle mit ehemaligen SS-Offizieren. Dort herrscht noch die alte Wehrmachtshierarchie und Niebuhr wird sich ihrer aller Verbrechen bewusst. — Sehr differenzierte Sicht auf die Nachkriegszeit, nach Hermann Kants autobiografischem Roman.

Einführung und Moderation übernimmt Paul Werner Wagner, als Gesprächspartner stehen Wolfgang Kohlhaase und Sylvester Groth zur Verfügung.

In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung findet die Veranstaltung mit freiem Eintritt statt. Um Voranmeldung wird gebeten.